„Journalismus in unruhiger Zeit“

Am Montag, den 26.10.2020, um 20 Uhr – eine Vortragsveranstaltung des Fördervereins


Veranstaltungsübersicht

Kritischer Journalismus bildet eine der Grundsäulen unserer Demokratie. Aktuell erleben wir in vielen Ländern, dass Journalisten des Landes verwiesen werden. Machthaber wollen die Deutungshoheit über ihr Handeln behalten. Während der Amtszeit von Donald Trump schwappte der Begriff der „Fake News“ nach Deutschland, Falschinformationen verbreiten sich im Internet wie ein Lauffeuer, werden nicht kritisch hinterfragt.

Wie beeinflussen soziale Medien und große Plattformen wie Facebook und Google das Überleben der unabhängigen Presse? Wie soll ein unabhängiger Journalismus bestehen, wenn es die Werbekunden zu  Google&Co zieht, die gleichzeitig den Verschwörungstheoretikern Tor und Tür öffnen? Bleibt der Journalismus in diesen unruhigen Zeiten auf der Strecke?

Wir freuen uns sehr, dass der ehemalige ZDF-Journalist und Moderator, Prof. Ruprecht Eser zu uns kommt und im Gespräch mit dem langjährigen Zeit-Autor, Christoph Bertram, Einblicke in sein Leben als Journalist gibt und eine Einordnung der aktuellen Situation vornimmt.

Montag, den 26. Oktober, um 20 Uhr in unserer Kirche!  Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Bitte tragen Sie beim Betreten der Kirche Ihren Mund-/Nasenschutz. Die Plätze in den Kirchenbänken sind mit Punkten markiert.

Leider können wir Ihnen im Anschluss kein Glas Wein anbieten – obwohl wir sehr ungern auf diese schöne Tradition verzichten. Aber ein kurzes Gespräch über das Gehörte – in sicherem Abstand auf der Kirchenwiese – ist sicher drin!

Montag

Datum:

26.10.2020

Veranstaltungsort:

Christuskirche Othmarschen

Beginn:

20:00 Uhr

Ende:

21:30 Uhr